Protect Our Winters besteht aus einer leidenschaftlichen Crew, professionellen Bergsportlern und namhaften Partnern aus Industrie und Wirtschaft.

Mit unserer Gemeinschaft, unseren Athleten, Partnern, Wirtschaft und Politik setzen wir uns für einen umfassenden Klimaschutz ein, um die globale Erwärmung auf deutlich unter 2 Grad zu begrenzen und Anstrengungen zu unternehmen sie auf 1,5 Grad einzudämmen (über dem vorindustriellen Niveau). 

Unser Fokus liegt in der Umsetzung und Unterstützung von regionalen Projekten, Bildungsinitiativen, Aktivismus / Lobbyismus. 

Die jährlich erwirtschaftete Wertschöpfung durch den Wintersport in Österreich beläuft sich auf ca. 11 Mrd. €. Der Anteil am gesamten österreichischen Bruttoinlandsprodukt (BIP) des Wintersports liegt bei rund 4,5 %. In Österreich ist jeder 14. Arbeitsplatz direkt oder indirekt vom Wintersport abhängig. Folglich ist die wirtschaftliche Bedeutung in der Alpenrepublik enorm.

Das Wichtigste ist, dass wir den Wandel hin zu einer klimaneutralen Gesellschaft initiieren, denn wir Bergsportler sind direkt betroffen vom Klimawandel. Doch haben wir eine Stimme, die wir stärker nutzen müssen, um auf die Ursachen und Folgen des Klimawandels aufmerksam zu machen. Wir sind überzeugt, dass wir noch mehr tun können für unseren Planeten und damit auch für unseren Sport – schliesslich sind wir alle von der Natur abhängig, um unsere Leidenschaft in den Bergen leben zu können. Egal ob Du Ski fährst, reitest, surfst, paddelst oder kletterst. Es darf nicht aufhören zu schneien.!

Jeder Schritt zählt. Wir sind Teil des Problems, können aber auch Teil der Lösung sein

Was würde passieren, wenn der Winter zu einer Erinnerung wird - ein Artefakt, auf das man zurückblicken kann, aber nicht mehr eine Jahreszeit, auf die man sich freuen kann. Was passiert, wenn es aufhört zu schneien?

Wenn wir nichts tun, wird der Klimawandel in unseren natürlichen Spielplätzen und in unseren Lebensgrundlagen unwiderruflich sein. Winter werden wärmer. Gletscher ziehen sich zurück. Flüsse versiegen. Waldbrände wüten. Die Zeit ist gekommen, dass sich die Bergsport-Community zusammenschliesst. Klimawandel ist nicht ein saisonales Problem. Es ist das wichtigste Umweltthema der modernen Welt. Wir alle haben unseren Teil dazu beizutragen.

Das letzte Jahrzehnt war das wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen. 2016 war das heißeste Jahr, das jemals aufgezeichnet wurde. Inzwischen hat die nördliche Hemisphäre bereits seit 1970 1,6 Millionen Quadratmeter an Schnee verloren - ein Gebiet, das achtmal so groß ist wie Österreich. Die Schneegrenze steigt und die Winter sind kürzer. Der Klimawandel hat bereits Auswirkungen auf den Winter. 

Protect Our Winters Austria wurde 2015 als Tochter-Organisation von Protect Our Winters Global gegründet. Protect Our Winters (POW) Global ist seit 2007 aktiv und wurde vom Profi-Snowboarder Jeremy Jones gestartet, der die Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Berge aus erster Hand miterlebt hat. 

Wir bewegen die Bergsport-Gemeinschaft gegen den Klimawandel und für einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer Bergwelt.

 

WE ALL NEED WINTER